Wieder eine klare Niederlage in der Meisterliga der Senioren im Kegeln

Am 31.10.2020 fuhren wir zum KV Bautzen West und verloren deutlich mit 2843 zu 3013 Holz und 3:5 Punkten.

Im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Jens Schmidt für den SVB auf die Bahn in Bautzen.

Axel gewann sein Spiel mit 508 zu 503 Holz gegen Torsten Werner bei 2:2 Sätzen und holte somit den ersten Mannschaftspunkt für uns.

Auch Jens gewann sein Spiel mit 501 Holz zu 488 Holz gegen Eberhard Nawroth mit 2.5:1.5 Sätzen und erkämpfte somit den zweiten Mannschaftspunkt für uns.

Leider waren bei Jens heute ein paar Fehler zu viel, ansonsten wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.

Im zweiten Durchgang gingen Jörg Schutz und Jörg Scheuermann für uns auf die Bahn. 

Jörg Schutz verlor sein Spiel mit 406 zu 485 Holz gegen Jürgen Zimmermann bei 0:4 Sätzen.

Leider mussten wir gesundheitsbedingt auswechseln und so spielte ab dem 61 Wurf Jörg Schuricht das Spiel zu Ende.

Jörg Scheuermann gewann sein Spiel mit 488 zu 486 Holz gegen Klaus Larisch bei 2:2 Sätzen. 

Glückwunsch Schocks! Denke das wird dir für die Zukunft noch mehr Selbstvertrauen geben.

Im letzten Durchgang gingen nun Peter Schieß und Thomas Sachse für den SVB auf die Bahn in Bautzen.

Peter verlor sein Spiel deutlich mit 421 zu 503 Holz gegen Detlef Schierz bei 0:4 Sätzen. 

Leider waren bei Peter heute mit 21 Fehler zu viele, ansonsten wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen.

Auch Thomas verlor sein Spiel mit 519 zu 548 Holz gegen Joachim Pohl bei 2:2 Sätzen. 

Trotzdem war Thomas bei uns heute der beste Spieler. Glückwunsch!

Nun haben wir erstmal eine coronabedingte Pause, und wir wissen nicht, ob die Saison zu Ende gespielt wird. 

Gut Holz 

Euer Jens Schmidt

Klare Niederlage zuhause gegen den SV 1896 Großdubrau 1 in der Meisterliga der Senioren im Kegeln

Klare Niederlage zuhause gegen den SV 1896 Großdubrau 1 in der Meisterliga der Senioren im Kegeln.

Im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Peter Schieß für den SVB auf die Bahnen in Freital.

Axel gewann sein Spiel mit 518 zu 515 gegen Gerd Pretze bei 3:1 Sätzen.

Peter verlor sein Spiel mit 486 zu 490 gegen Alois Paschke mit 1:3 Sätzen.

Im zweiten Durchgang gingen Jörg Schutz und Jörg Scheuermann für uns auf die Bahnen.

Jörg Schutz verlor sein Spiel mit 480 zu 518 gegen Peter Ritscher bei 1:3 Sätzen.

Jörg Scheuermann gewann sein Spiel mit 468 zu 465 gegen Werner Köckritz bei 2:2 Sätzen. Glückwunsch Schocks!

Im letzten Durchgang gingen Jens Schmidt und Thomas Sachse für den SVB auf die Bahnen.

Thomas verlor sein Spiel mit 493 zu 521 gegen Andreas Böhm bei 2.2 Sätzen.

Auch Jens verlor sein Spiel mit 537 zu 556 Holz gegen Jürgen Ullrich bei 1:3 Sätzen.

Trotzdem war Jens der tagesbeste bei uns und mit der besten Einzelbahn am heutigen Tag mit 167 Holz.

Insgesamt verlor der SVB mit 2982 zu 3065 Holz bei 2:6 Punkten.

Zum Abschluss muss man sagen, dass heute für uns mehr drin gewesen wäre, aber es sollte leider nicht sein. Deswegen geben wir aber trotzdem nicht auf und versuchen in den nächsten Wettkämpfen endlich mal unsere ersten Punkte zu holen. Wir haben ja das Kegeln nicht verlernt!

Gut Holz 

Euer Jens Schmidt

Am 10.10.2020 fuhren wir zum Auswärtsspiel beim Thonberger SC, wo wir gewaltig unter die Räder kamen

Im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Jörg Scheuermann auf die Bahnen.

Axel verlor sein Spiel mit 544 zu 597 Holz gegen Georg Scheede bei 1:3 Sätzen.

Trotzdem ein gutes Ergebnis von Axel, bei nur 4 Fehlern.

Auch Jörg Scheuermann verlor sein Spiel bei 461 zu 496 Holz gegen Johannes Oswald bei auch 1:3 Sätzen.

Leider waren bei ihm heute die Fehler mit 21 auch zu hoch; ansonsten hätte er heute bestimmt die 500 Marke geschafft.

Im zweiten Durchgang gingen Peter Schieß und Thomas Sachse an den Start.

Peter verlor sein Spiel auch mit 486 zu 539 Holz gegen Bernd Lehmann bei 0:4 Sätzen. Trotzdem, Peter, war das ein gutes Ergebnis von dir, mit nur 9 Fehlern. Darauf lässt sich für den nächsten Wettkampf aufbauen.

Thomas verlor sein Spiel auch mit 521 zu 560 Holz gegen Uwe Nielebock bei 1:3 Sätzen. Trotzdem war das heute ein sehr gutes Ergebnis von Dir, Thomas.

Im letzten Durchgang gingen nun Stephan Kluge und Jens Schmidt auf die Bahnen in Thonberg.

Stephan verlor sein Spiel bei 376 zu 548 Holz gegen Ronny Reiß bei 0:4 Sätzen. Dazu muss man noch erwähnen, dass wir leider zweimal auswechseln mussten. Ab der 31. Kugel kam Jerzy Carnota auf die Bahn und ab der 61. Kugel Jörg Schutz. Leider konnten sie nichts mehr rausreißen. Auch waren die Fehler mit 28 einfach zu viel in diesem Durchgang.

Jens verlor sein Spiel auch mit 555 zu 586 Holz gegen Bernd Gloger bei 2:2 Sätzen. Denke, wenn ich die erste Bahn besser getroffen hätte, wäre vielleicht mehr drin gewesen, aber es sollte heute einfach nicht sein.

Ich denke, mit 5 Fehlern denke kann ich dennoch sein und habe zumindest mit diesem Ergebnis (555 Holz) das Beste auf Bannewitzer Seite erzielt.

Noch mal Glückwunsch an Thonberg zu diesem tollen Mannschaftsergebnis mit neuem Bahnrekord von 3326 Holz.

So, jetzt bereiten wir uns auf unser nächstes Heimspiel am 17.10.2020 gegen SV 1896 Großdubrau vor, was natürlich ein ganz schweres Spiel für uns wird.

Gut Holz

Euer Jens Schmidt

Erneute Niederlage in der Meisterliga der Senioren im Kegeln

Am 3.10.2020 fuhren wir zum zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison zum SSV Turbine Dresden 1.und verloren unser Spiel deutlich mit 2909 Holz zu 3061.

im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Peter Schiess an den Start.

Axel gewann sein Spiel mit 565 zu 494 Holz gegen Gerd Kohl bei 4:0 Sätzen. Starke Leistung Axel. Mit nur 5 Fehlern war Axel mit seinem Ergebnis Tagesbester. Glückwunsch!

Peter verlor sein Spiel mit 468 zu 517 Holz gegen Frank Teichmann bei 2:2 Sätzen. Leider waren bei Peter wieder zu viel Fehler, sonst wäre ein noch besseres Ergebnis für ihn möglich gewesen. 

Also bei nächsten Spiel daran arbeiten; würde mich sehr freuen Peter.

Im zweiten Durchgang gingen Thomas Sachse und Jens Gärtner auf die Bahnen.

Thomas verlor sein Spiel mit 489 zu 524 Holz gegen Maik Diersche bei 1:3 Sätzen deutlich. Auch bei Thomas waren die Fehler mit 16 Fehler zu hoch, ansonsten wäre für ihn viel mehr drin gewesen.

Jens Gärtner verlor sein Spiel mit 445 zu 521 Holz gegen Uwe Aloe sehr deutlich mit 0:4 Sätzen. Leider mussten wir ab dem 61. Wurf wechseln, und es spielte dann Jörg Schuricht zu Ende.

Aber leider trat keine Verbesserung im Gesamtergebnis ein. Auch hier waren die 19 Fehler einfach zu viel.

Im letzten Durchgang gingen jetzt Jens Schmidt und Jörg Scheuermann ins Rennen.

Jens gewann sein Spiel mit 524 zu 460 Holz gegen H.J. John mit 3:1 Sätzen. Leider war bei mir heute die Fehleranzahl mit 15 Fehler einfach zu hoch, sonst hätte ein noch viel besseres Ergebnis herauskommen können.

Jörg verlor sein Spiel mit 418 zu 545 Holz gegen Gerd Störer deutlich bei 0:4 Sätzen. Auch hier sind 19 Fehler zu viel gewesen Leider haben wir hier auch ab dem 61. Wurf wechseln müssen und es spielte Stephan Kluge die restlichen Kugeln. Aber das half leider auch nicht mehr.

Insgesamt haben wir deutlich mit 2:6 Punkten und 152 Holz verloren.

Mir müssen versuchen, beim nächsten Wettkampf am 10.10.2020 in Thonberg besser zu spielen und vor allem die Fehler zu reduzieren, denn mit 92 Fehlern für die gesamte Mannschaft kann man in dieser Liga kein Spiel gewinnen.

Denke, wir haben das Kegeln nicht verlernt.

Also, Köpfe frei machen bis Samstag, Jungs! 

Gut Holz

Euer Jens Schmidt

Unnötige Niederlage am 2. Spieltag in der Meisterliga der Senioren

Am 12.09 hatten wir unser erstes Heimspiel in Freital gegen den SV Tur Dresden 1., das wir leider mit 2942 zu 2987 Holz verloren haben.

Im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Peter Schiess bei uns in Rennen. 

Axel gewann mit 3:1 Sätzen bei 532 zu 476 Holz gegen Ronald Reuther und Peter verlor mit 1:3 Sätzen bei 469 zu 515 Holz gegen Siegfried Koch deutlich.

Somit stand es nach dem ersten Durchgang nach Punkten 1:1 und 9 Holz Vorsprung für uns. 

Im zweiten Durchgang gingen Jörg Schuricht und Jörg Scheuermann für uns auf die Bahnen.

Jörg verlor mit 0:4 Sätzen bei 448 zu 512 Holz gegen Eberhard Opitz deutlich. Ab dem 61 Wurf spielte Jörg Schutz das Spiel zu Ende. Auch Schocks verlor sein Spiel mit 1:3 Sätzen bei 477 zu 521 Holz deutlich.

Somit stand es nach zwei Durchgängen 1:3 nach Punkten für die Gastmannschaft und 99 Holz Vorsprung für sie.

Im letzten Durchgang gingen Thomas Sachse und Jens Schmidt für uns an den Start.

Thomas gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen bei 501 zu 465 Holz gegen Klaus Krappmann klar.

Jens gewann sein Spiel ebenfalls bei 2:2 Sätzen bei 515 zu 498 Holz gegen Matthias Marbach.

Somit stand es nach dem letzten Durchgang nach Punkten 3:3 aber nach Gesamtholz 45 Holz für unsere Gastmannschaft.

Dadurch haben wir unser erstes Heimspiel mit 5:3 verloren. 

War sehr ärgerlich und unnötig.

Zum Schluss eine kurze Bemerkung von mir. Die Fehler müssen unbedingt reduziert werden und wir müssen den Kopf mal frei bekommen beim Kegeln.

Nur dadurch sind bessere Leistungen möglich, mannschaftlich gesehen. Wir lassen jetzt nicht den Kopf hängen und konzentrieren uns auf den nächsten Wettkampf am 3.10 bei SSV Turbine Dresden.

Ich hoffe und wünsche mir, dass wir dort mit einer starken Moral und mit Siegeswillen auftreten, denn wir haben das Kegeln eigentlich nicht verlernt.

Wir werden bestimmt diesmal auch anders aufstellen damit wir unsere ersten Punkte einfahren können.

Gut Holz!

Euer Jens Schmidt

Schmerzhafte Niederlage zum Auftakt in der Meisterliga der Senioren im Kegeln

Mit 2749 zu 3038 Holz unterlagen wir deutlich beim SV Motor Sörnewitz 1.

Im ersten Durchgang gingen Axel Effebberg und Jörg Schuricht auf die Bahn.

Axel gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen und 503 zu 474 Holz gegen Uwe Kluge. Jörg Schuricht verlor sein Spiel deutlich mit 420 zu 551 Holz gegen Wolfgang Kriebel.

Somit nach ersten Paar nach Punkten 1:1 und 102 Holz Rückstand.

Im zweiten Durchgang gingen Thomas Sachse und Peter Schiess auf die Bahn.

Thomas verlor sein Spiel mit 1:3 Sätzen bei 491 zu 534 Holz gegen Veit Beutekamp und Peter verlor auch mit 1:3 Sätzen bei 420 zu 453 Holz gegen Jürgen Splettstösser.

Somit stand es nach zwei Durchgängen 1:3 Punkten und 278 Holz Rückstand.

Im letzten Durchgang gingen Stephan Kluge und Jens Schmidt auf die Bahn.

Stephan verlor mit 1:3 Sätzen bei 432 zu 514 Holz gegen Christian Wolf ab dem 61. Wurf spielte Jens Gärtner das Spiel zu Ende.

Auch Jens verlor sein Spiel mit 1,5:2,5 Sätzen bei 483 zu 512 Holz gegen Harald Bormann.

Somit verloren wir bei SV Motor Sörnewitz mit 7:1 Punkten und 289 Holz.

Jetzt schnell abhaken und auf das nächste Spiel vorbereiten.

Gut Holz

Euer Jens Schmidt

Vorbereitungsspiel unserer 2. Seniorenmannschaft SV Bannewitz gegen Bad Gottleuba am 25.7 2020

Unsere 2. Mannschaft gewann ihr Spiel gegen Bad Gottleuba mit 2309 Holz zu 2181 Holz.

Die besten Einzelergebnisse erzielten bei Bannewitz

Walter Seltmann: 416 Holz

Jens Gärtner: 410 Holz

Stephan Kluge: 385 Holz

Die besten Einzelergebnisse bei unseren Gästen erzielten

Werner Krahl: 395 Holz

Karl-Heinz Friedrich: 382 Holz

Marco Hartwig: 372 Holz

Gut Holz!

Euer Jens Schmidt

Auswärtssieg und damit den Aufstieg in die Meisterliga perfekt gemacht!

Am 29.02.2020 fuhren wir zum vorletzten Auswärtsspiel in dieser Saison nach Gelenau-Lückersdorf.

Mit 2065 zu 1930 Holz und 5:1 Punkten gewannen wir unser Spiel deutlich.

Im ersten Durchgang gingen Stephan Kluge und Axel Effenberg gegen Harald Röbisch und Torsten Guhr an den Start.

Axel gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen bei 522 zu 476 Holz und Stephan verlor sein Spiel mit 1:3 Sätzen bei 469 zu 466 Holz.

Somit stand es zur Halbzeit nach Punkten 1:1, aber wir hatten einen Vorsprung von 49 Holz.

Im letzten Durchgang gingen Thomas Sachse und Jens Schmidt gegen Erich Pest und Dieter Wagner auf die Bahnen

Thomas gewann sein Spiel mit 3:1 Sätzen bei 553 zu 475 Holz und Jens gewann auch sein Spiel bei 2:2 Sätzen, aber mit 521 zu 513 Holz.

Thomas war mit seinen 553 Holz auch gleich Tagesbester. Glückwunsch Thomas zu diesem starken Ergebnis!!!

Das Wunder von Bannewitz ist Wirklichkeit geworden. Noch nie haben es die Bannewitzer im Kegeln geschafft. so hoch aufzusteigen.

Ich danke allen Fans, die uns ständig unterstützt haben.

Gut Holz

Euer Jens Schmidt

Kleiner Dämpfer für die Aufstiegshoffnung – die 1. Seniorenmannschaft erreicht gegen den Dresdner SV nur ein 3:3 Unentschieden

Am 22.02.2020 hatten wir unseren letzten Heimkampf in der OKV Liga Senioren Staffel 1 zu Hause gegen den Dresdner SV und haben unentschieden gespielt.

Im ersten Durchgang gingen Axel Effenberg und Kraft Siegfried auf die Bahnen. Axel gewann sein Spiel mit 4:0 Sätzen mit 557 zu 490 Holz. Axel war mit seinem Ergebnis auch Tagesbester.

Somit hatten wir den ersten Mannschaftspunkt und 67 Holz Vorsprung nach dem ersten Durchgang.

Im zweiten Durchgang gingen Jörg Scheuermann und Proft Eberhard auf die Bahnen. Nach Sätzen stand es 2:2 aber im Gesamtergebnis verlor Jörg sein Spiel mit 472 zu 504 Holz. Somit holten unsere Gäste den ersten Mannschaftspunkt.

Somit stand es zur Halbzeit nach Punkten 1:1, aber wir hatten noch einen Vorsprung von 35 Holz.

Im dritten Durchgang gingen Thomas Sachse und Frank Biebach an den Start. Thomas verlor sein Spiel mit 1,5: 2,5 Sätzen.

Obwohl er mit 486 zu 484 Holz, 2 Holz mehr hatte. Nach dem dritten Durchgang stand es somit 2:1 Punkten für unsere Gäste obwohl wir einen Vorsprung von 37 Holz hatten.

Im letzten Durchgang gingen Jens Schmidt und Schlenker Jütgen an den Start und es sollte spannend werden.

Sie spielten nach Sätzen 2:2 aber mit 548 zu 555 Holz ging auch dieser Mannschaftspunkt an unsere Gäste.

So stand es nach dem letzten Durchgang 3:1 Punkte für unsere Gäste, aber da wir zum Schluss mehr Holz hatten schafften wir mit 2063 zu 2033 Holz zum Schluss noch ein Unentschieden.

Damit wurde die Entscheidung über den Aufstieg hoffentlich nur „vertagt“.

Gut Holz

Euer Jens Schmidt

Unnötige Niederlage unserer 1. Mannschaft in Pirna

Am 8.2 2020 fuhren wir zum Spiel in der OKV-Liga ST 1 Kegeln zum SV Fortschritt Pirna.

Mit 1937 Holz zu 1961 Holz verloren wir unser zweites Spiel in dieser Saison mit 24 Holz.

Als Erste gingen für uns Axel Effenberg und Thomas Sachse auf die Bahnen.

Leider verlor Axel sein Spiel mit 1:3 Sätzen bei 502 zu 511 Holz gegen Dietmar Friebel.

Thomas spielte nach Sätzen 2:2 bei 480 zu 474 Holz gegen Walter Pätzold und holte den ersten Mannschaftspunkt für uns.

Somit stand es zur Halbzeit 1:1 Punkten bei 3 Holz Rückstand für uns.

Im letzten Durchgang gingen Jens Schmidt und Jörg Scheuermann ins Rennen.

Jörg verlor sein Spiel 0:4 nach Sätzen bei 448 zu 501 Holz gegen Manfred Schade.

Jens gewann mit 3:1 Sätzen bei 507 zu 475 Holz sein Spiel gegen Alfons Rudler.

Trotzdem verloren wir unser Spiel mit 4:2 Punkten bei 24 Holz Rückstand.

 Zum Abschluss von mir noch mal ein paar Worte zum Spiel und was noch ansteht.

Mir lassen jetzt den Kopf nicht hängen und schauen nach vorne. Wir haben in dieser Saison noch drei Spiele und alles noch selbst in der Hand. Wir sind immer noch Spitzenreiter in unserer Staffel, was keiner am Anfang der Saison gedacht hätte.

Wir haken das Spiel jetzt schnell ab und schauen nach vorne, denn wir können es bedeutend besser, als das, was wir in Pirna gezeigt haben.

Am 22.2 2020 haben wir zuhause gegen den Dresdner SV die Gelegenheit, alles wieder gut zu machen.

Es ist unser letztes Heimspiel in dieser Saison, und ich hoffe auf viele Zuschauer.

Gut Holz

Euer Jens Schmidt