Chronik

Chronik des SV Bannewitz e.V.

Überblick zur Entwicklung des Vereins

4. Juni 1886 - Mitglieder der Arbeitersportbewegung finden sich an diesem Tage zusammen und beschließen, in ihrer Freizeit in organisierter Form dem Turnen nachzugehen.

1913 - Gründung der Abteilung Fußball.

1924 - Einweihung des Sportplatzes und des Sportheims (1931) an der Rosentitzer Straße durch die Arbeitersportbewegung.

1933 - Machtantritt der Nazis und Verbot des Arbeiter - Turn- und Sportbundes. Der Sportbetrieb in Bannewitz kommt weitgehend zum Erliegen.

1945 - Wiederaufnahme des Sportbetriebes unter dem Namen „Kultur- und Sportgemeinschaft Bannewitz“.

1948 - Umbenennung in BSG MAS Bannewitz (Betriebssportgemeinschaft der Maschinen - Ausleihstation Bannewitz).

1951- Umbenennung in BSG Stahl Bannewitz (Trägerbetrieb wurde der VEB Kompressorenbau Bannewitz).

1952- Umbenennung in BSG Motor Bannewitz.

1959 - Zusammenschluss der BSG Motor Bannewitz mit der BSG Traktor Cunnersdorf zur BSG Traktor Bannewitz (später BSG Motor Bannewitz) mit den Sektionen Fußball, Radball, Handball, Wandern und Bergsteigen, Leichtathletik, Turnen und Tischtennis. Der 1. Vorsitzende war Sportfreund Karl Suschke; später Sportfreund Hannes Fischer.

1976 - Einweihung des Hartplatzes an der Rosentitzer Straße.

1990 - Gründung des SV Bannewitz e. V.; Der Verein wird am 9. August 1990 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Dippoldiswalde unter der Nr. VR 117 eingetragen. Die Vereinsfarben sind blau - weiß.

Der SV Bannewitz e. V. heute

Im SV Bannewitz e. V. sind in den Abteilungen Fußball, Tischtennis, Schach, Freizeitsport (Volleyball und Kindersport) ca. 350 Sportfreunde/Innen organisiert.
Fast 30 ehrenamtliche Trainer und Übungsleiter stehen für die Betreuung unserer Sportler/Innen zur Verfügung, davon allein 18 für den Kinder- und Jugendbereich.
Der Verein verfügt mit seinen Sportstätten in Bannewitz/Rosentitzer Straße (Sportheim mit Turnhalle, Vereinsräumen und Gaststätte, Rasenplatz, neuer Kunstrasenplatz) sowie in Bannewitz/Ortsteil Cunnersdorf/Kaitzerstraße (Turnhalle - Tischtennis) über sehr gute Voraussetzungen für die Durchführung des Trainings sowie des Spielbetriebs und für die Freizeitgestaltung seiner Mitglieder.
In der Gaststätte des Sportheims sorgen Jörg Scheuermann und Jörg Schutz mit ihrem Team bei angenehmer Atmosphäre mit schmackhaften Speisen und Getränken für das Wohl der Sportfreunde/Innen und unserer Gäste.
Der SV Bannewitz e. V. ist Mitglied im Landessportbund Sachsen e. V. und im Kreissportbund Sächsische Schweiz - Osterzgebirge e. V.

Bannewitz, Juli 2008