Den Torhunger gestillt: der SV Bannewitz besiegt Barkas Frankenberg mit 8:0

Schade, schade, schade; das, was der SV Bannewitz im Spiel gegen Barkas Frankenberg geboten hat, hätte weit mehr als die mageren 42 zahlenden Zuschauer verdient gehabt, aber die Konkurrenz „Dynamo“ zog nun mal stärker und da ging es ja auch um sehr, sehr viel.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018 des SV Bannewitz am 31. Mai 2018

Der SV Bannewitz lädt alle Mitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 31. Mai 2018, um 19:30 Uhr, in die Turnhalle des Vereinsheims des SV Bannewitz ein. Eine vorläufige Tagesordnung ist unten zu finden und wird auch durch Aushang in den Schaukästen und auf der Homepage des SV Bannewitz bekannt gegeben. Wir möchten bei dieser Gelegenheit alle Mitglieder, die an der Mitarbeit in der Leitung des Vereins interessiert sind, ausdrücklich dazu auffordern, sich für Wahlpositionen zur Verfügung zu stellen.

Dem SV Bannewitz fehlt beim 0:2 gegen Freiberg die Durchschlagskraft

Bei bestem Fußballwetter fanden nur  61 zahlende Zuschauer den Weg an die Rosentitzer Straße in Bannewitz. Die Konkurrenzveranstaltungen Aue gegen Dynamo und gleichzeitig ein Heimspiel der Possendorfer haben wohl einige Zuschauer vom Besuch des Spiels Dritter gegen Fünfter abgehalten.

Der SV Bannewitz klettert dank eines verdienten 2:1-Siegs gegen Sebnitz auf Platz 3

Die Bannewitzer hatten keine allzu guten Erinnerungen an ihr letztes Spiel in Sebnitz, kamen sie dort doch mit einem 0:7 mächtig unter die Räder. Doch die Vorzeichen standen dieses Mal anders, Bannewitz reiste als Tabellenvierter an und wollte den Sebnitzern deren 3. Tabellenplatz streitig machen. Der Sebnitzer Trainer Uwe Rahle hatte vor dem Spiel den Anspruch der Sebnitzer auf den 2. Platz unterstrichen und der Bannewitzer Trainer Jens Hieckmann seinerseits den des SV Bannewitz, in Sebnitz zu punkten. Man durfte also gespannt sein, wie dieses Spitzenspiel ausgehen würde.

Der SV Bannewitz verliert gegen Mittweida durch zwei Elfmetertore mit 0:2

Nach dem 6:0-Kantersieg vor zwei Wochen in Coswig kam am Sonntag mit dem Tabellenführer Mittweida ein ganz  anderes Kaliber an die Rosentitzer Straße. Bei angenehmem Frühlingswetter sahen die 103 zahlenden und die zusätzlichen nicht-zahlenden Zuschauer ein interessantes und gutes Spiel. Bannewitz, als Tabellensechster, konnte sich gegen Mittweida durchaus etwas ausrechnen und so durfte man gespannt sein, wer die Oberhand behalten würde.