11. Hallenneujahresturnier um den Pokal der Kompressorenbau Bannewitz GmbH

Der SV Bannewitz veranstaltete am 11./12. Januar 2020 zum mittlerweile elften Mal das traditionelle und überregional bekannte Hallenfußballturnier im Sportpark Dippoldiswalde.  An den vier Turnieren nahmen fast 40 Mannschaften aus der Region und aus Dresden teil. Mehr als 500 Zuschauer sahen spannende und abwechslungsreiche Spiele.

Am Samstagvormittag starteten die Jüngsten (G-Junioren/ 4-6 Jahre) in den Turniermarathon. Den Turniersieg in dieser Altersklasse konnte sich die erste Mannschaft des Gastgebers sichern. Platz zwei belegte der VfB Saxonia Halsbrücke. Dritter wurden die Kids vom SV Pesterwitz.

Die zweite Mannschaft des SV Bannewitz erkämpfte sich den 8. Platz. Für viele Kinder aus diesem Team war es das erste Turnier überhaupt und somit ein tolles Erlebnis vor dieser großen Kulisse.
Bei den F-Junioren (6-9 Jahre) am Samstagnachmittag gewann ebenfalls der Gastgeber. Auf Platz 2 landete die SG Dittmannsdorf. Den dritten Platz sicherte sich das Team des VfB Saxonia Halsbrücke mit einem Sieg im kleinen Finale.

Auch der zweite Turniertag stand dem ersten in nichts nach. Das E-Juniorenturnier (9-11 Jahre) am Sonntagvormittag entschieden die Kicker der SG Dresden Striesen für sich, Platz 2 belegte der SV Struppen. Den dritten Platz erkämpfte sich die erste Mannschaft des SV Bannewitz im kleinen Finale gegen den Radebeuler BC. Das zweite Team des Gastgebers beendete das Turnier auf dem siebten Platz.

Den Abschluss des Turnierwochenendes machten die D-Junioren (11-13 Jahre). Den Turniersieg sicherte sich der FV Blau-Weiß Zschachwitz mit einem Sieg im Finale über den BSV Lockwitzgrund. Das kleine Finale entschied die erste Mannschaft das SV Bannewitz für sich und landete somit auf dem 3. Platz. Das zweite Bannewitzer Team erreichte den siebten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und vielen Dank an alle Teilnehmer. Weiterhin vielen Dank an die vielen Sponsoren, das Team vom Sportpark Dippoldiswalde und die vielen Zuschauer. Auch das von den Teams betriebene Soccer-Café war ein voller Erfolg.

Ein ganz besonderer Dank geht an Dr. Frank Bading, der das Bannewitzer Neujahresturnier von Anfang an organisiert und zu einem überregionalen und begehrten Nachwuchsturnier etabliert hat.

Bis nächstes Jahr, vielleicht in der eigenen Halle!

FE

Homepage: www.sv-bannewitz.de Facebook: @svbannewitz

Gelungener Jahresabschluss – Vorfreude auf das Neue Jahr

Trotz vieler Vorbereitungen zum Fest fanden die Eltern unserer Jüngsten Sportler die Zeit gemeinsam mit uns Sport zu treiben, dabei waren wir aktiv in der „Wichtelwerkstatt“, es wurden Pakete sortiert und über eine Menschenkette transportiert. Selbst eine wilde Schlittenfahrt auf den Matten war mit dabei. Und als ruhigen Abschluss verteilten wir warmen Tee und lasen eine besinnliche Weihnachtsgeschichte vor.

Nun ist das Neue Jahr auch schon wieder 3 Tage alt und die neuen Vorsätze wollen umgesetzt werden, also starten wir am 07.01.2020 wieder pünktlich 17:15 Uhr

Einführung von Pflicht-Arbeitsstunden ab 1. Januar 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

in der Mitgliederversammlung 2019 hat der SV Bannewitz die Einführung von drei Pflicht-Arbeitsstunden für alle Mitglieder unter 65 Jahren beschlossen. Bei Familien mit mehreren Mitgliedern sind die Arbeitsstunden nur einmal pro Familie zu entrichten.

Die Pflege der Anlage an der Rosentitzer Straße und der Turnhalle in Cunnersdorf erfordern einen enormen Aufwand und die notwendigen Arbeiten zur Pflege und Instandhaltung erfordern den Einsatz aller Vereinsmitglieder. Aus diesem Grund werden ab 1.1.2020 Pflicht-Arbeitsstunden eingeführt. Wer die Arbeitsstunden nicht erbringen kann, muss pro Stunde eine Pauschale in Höhe des gültigen Mindestlohns (zurzeit 9,19 Euro) zahlen, die ab 1. November 2010 eingezogen wird. Die Pauschale wird vollständig für die Pflege und Instandhaltung der Anlagen verwendet.

Es werden sechs Termine über das Jahr verteilt festgelegt, an denen die Arbeitsstunden bevorzugt abgeleistet werden können, aber auch individuelle Termine sind nach Rücksprache möglich.

Der Vorstand hofft auf ein breites Verständnis für diese Maßnahme und darauf, dass möglichst viele Mitglieder sich für die Ableistung der Arbeitsstunden entscheiden, damit die Anlagen in Schuss gehalten werden können.

Der Vorstand des SV Bannewitz