1. Mannschaft

Aktuelles der 1. Männermannschaft

  • Nach dem enttäuschenden 3:3 gegen den Heidenauer SV waren die Bannewitzer in Wesenitztal in Zugzwang. Nach sechs Spielen ohne Sieg war der Abstand nach hinten gewaltig geschrumpft. Allerdings musste man ausgerechnet jetzt zu einem Gegner reisen, bei dem es in den letzten Jahren wenig zu holen gab. Bannewitz begann, wie auch in den vergangenen Spielen,

  • Mit dem Heidenauer SV kam ein Tabellennachbar mit der gleichen Punktzahl und der gleichen Tordifferenz; Bannewitz hatte aber dank der mehr geschossenen Tore die Nase vorn. Heidenau hatte bisher auswärts kaum gepunktet und die Bannewitzer hatten sich gegen Meißen von der Schlappe gegen Freital ganz gut erholt gezeigt. Die Bannewitzer legten gleich richtig los und

  • Das 2:0  für den SVB in der 46. Minute duch Michal Musil Nach der bitteren 2:7-Heimpleite gegen Freital war beim SV Bannewitz Wiedergutmachung angesagt. Ob das beim Tabellenvierten, Meißen, gelingen würde, war allerdings fraglich, zumal den Bannewitzern einige Stammspieler fehlten. Paul Szuppa hatte sich im Spiel gegen Freital erneut den Unterarm gebrochen und fällt für

  • In der ersten Runde des Landespokals hatte Bannewitz durch zwei Tore von Paul Szuppa in Hartmannsdorf 2:0 gewonnen. Nur, Paul Szuppa hatte nach längerer Verletzungspause gerade erst wieder mit dem Training begonnen und stand daher nicht in der Startelf, wie auch Markus Stephan, der in dieser Saison nur einen Kurzeinsatz in der 1 Mannschaft zu

  • Gegen Weinböhla standen aufgrund des Urlaubs von Jens Hieckmann erneut der Bannewitzer Co-Trainer Heiko Beyer und Jens Wick in der Verantwortung. Weinböhla war gut in die Saison gestartet und man durfte gespannt sein, ob den  Bannewitzern erneut ein vergleichbar gutes Spiel wie in der Rückrunde der letzten Saison gelingen würde, als sie mit 4:0 gewannen.

  •   Bei herrlichem Sonnenschein geht’s pünktlich 9 Uhr los. Kaffee und Kuchen stehen zum Verkauf bereit und viele Eltern haben sich eingefunden. Nach einem frühen Gegentor wird Bannewitz Mitte der ersten Halbzeit immer stärker und drängt auf den Ausgleich. Halbzeitstand 0:1. Mit ordentlich Druck auf das gegnerische Tor geht’s in die 2.Halbzeit, was fehlt ist

  • Am Sonntag, den 27.9. stellte sich die 2. Mannschaft von Pirna-Copitz als Landesklassen-Neuling an der Rosentitzer Straße vor. Die Copitzer zeigten auch gleich, wie sie sich ihr Gastspiel vorstellten und brachten bereits in der 7. Minute die Bannewitzer Abwehr in Bedrängnis, aber Maximilian Genschmar konnte den Schuss aus 6 Metern zur Ecke abwehren. Aber dann

  • In der 2. Runde des Landespokals hatte der SV Bannewitz am Sonntag Stahl Freital zu Gast. Für die Freitaler war es erst das 2. Spiel in dieser Saison, wohingegen die Bannewitzer bereits ein Pokal- und zwei Meisterschaftsspiele hinter sich hatten. Allerdings fehlte bei den Bannewitzern immer noch nahezu der komplette Sturm und beim Aufwärmen verletzte

  • Nach dem gewonnen Spiel gegen den Titelanwärter Hainsberg musste der SV Bannewitz am vergangenen Samstag bei der ebenfalls hoch gehandelten SG Motor Wilsdruff antreten. Da den Bannewitzern immer noch die etatmäßigen Stürmer fehlten, bot der Bannewitzer Trainer Jens Hieckmann die gleiche Besetzung auf,  die gegen Hainsberg den Sieg eingefahren hatte, getreu dem Motto: „Spiele werden

  • Am Sonntag begann für den SV Bannewitz mit dem Heimspiel gegen den Hainsberger SV die Meisterschaftssaison 2018/19. Mit Hainsberg kam gleich einer der hoch gehandelten Teams. Hainsberg wird von vielen als Aufstiegskandidat gehandelt, wobei man mit diesem Begriff inzwischen sehr vorsichtig sein muss, denn die Frage, wer überhaupt aufsteigen will oder darauf verzichtet, muss ja